Sie sind hier: Führungen > Schulklassen

Vergünstigte Führung für Schulklassen

Unsere Guides bieten altersgerechte Führungen für Schulklassen an

Gegen Vorlage der Schulbescheinigung bieten wir die Führung für 40 (statt 60) Euro an.
Führungspreis zuzüglich Eintrittspreis für Schulklassen (4 € pro Schüler bzw. 3 € ab 18 Uhr)
Die Führungen werden als Überblicksführung sowie mit den Themenschwerpunkten "Kultur" und "History" angeboten. Die Beschreibungen finden sich in der Kategorie "Private Führungen".
Sprachen: deutsch und englisch
Wir empfehlen eine maximale Teilnehmerzahl von 20 Schülern, akzeptieren aber auch größere Schulklassen.
Dauer: 45 Minuten
Bis zu 2 Lehrer pro Schulklasse zahlen keinen Eintritt

Museumspädagogische Workshopangebote


Die folgenden Angebote bestehen aus einem von unseren pädagogischen Mitarbeitern angeleiteten Workshop in der Schule sowie einer auf den Workshop abgestimmten Führung in unserer Ausstellung.

Alle Workshop bieten wir für 220 Euro inkl. Führung und Eintritt (inkl. 7% Umsatzsteuer) bis max. 15 Teilnehmer an.
Bei über 15 bis max. 25 Teilnehmer stellen wir einen Aufpreis von 100 Euro (inkl. 7% Umsatzsteuer) wegen des erhöhten Personalbedarfs in Rechnung.

Die Computerausstattung muss von den Schulen gestellt werden.

Die Dauer der Workshops ist flexibel und beträgt normaler Weise zwischen 2 - 3 Stunden. Die Dauer der Führungen beträgt 30 - 45 Minuten.

Bitte setzen Sie sich für die Buchung mit unserem Besucherservice in Verbindung.

Workshop 1: Einblick in die Spieleentwicklung mit Scratch


Führung
Bei diesem Angebot werden Schüler in der Ausstellung des Museums an die Entwicklung eines Computerspieles im Kontext der allgemeinen Entwicklung der Informatik herangeführt.

Workshop
In einem anschließenden praktischen Workshopteil können Schüler Stück für Stück ein Jump n’ Run Level mithilfe von einsteigerfreundlicher Blockprogrammierung in Scratch zum Leben erwecken und spielbar machen. Dabei wird der Aufbau eines Computerspiels auf praktische Weise erforscht.

Workshop 2: Pixel,Vektor und Polygon: Die Geschichte der Computergrafik am Beispiel von digitalen Spielen


Führung
Spezialführung durch die Geschichte der Computergrafik am Objekt.

Workshop
Im Workshop versetzen wir uns in die Zeit des NES (Nintendo Entertainment System, 1985) und tauchen in die Erstellung von Pixel-Sprites und einfachen Animationen ein. Hierfür kann Scratch oder auch andere Grafikprogramme verwendet werden.
Kontakt
Computerspielemuseum
Karl-Marx-Allee 93a
10243 Berlin

Telefon Besucherservice:
+49 30 6098 8577
(täglich 10-20 Uhr)
Vor- und Nachbereitung
Auf Nachfrage bieten wir gerne Vor- und Nachbereitunsgmaterial für den Unterricht an.