Schirmherr der Ausstellung war Ralph H. Baer

Vater der Heimvideospiele

Ralph H. Baer emigrierte 1938 mit seiner jüdischen Familie aus Deutschland. Als Ingenieur war er in den USA für 47 Patente verantwortlich. 2006 wurde er vom US-Präsidenten mit der "National Medal of Technology" ausgezeichnet - dem amerikanischen Nobelpreis für Technologische Erfindungen. Ralph Baer verstarb am 6.12.2014 im Alter von 92 Jahren in Manchester, New Hampshire (USA).
Ralph H. Baer mit Andreas Lange, Direktor des Museums
Nachruf von Andreas Lange

Interview mit Ralph H. Baer

Ralph H. Baer am 16. Juni 2006 im Presseinterview im Computerspielemuseum. Teil 1
Ralph H. Baer am 16. Juni 2006 im Presseinterview im Computerspielemuseum. Teil 2
Kontakt
Computerspielemuseum
Karl-Marx-Allee 93a
10243 Berlin

Telefon Besucherservice:
+49 30 6098 8577
(täglich 10-20 Uhr)